Der Projektierer der vier Windkraftanlagen am Wehrdaer Berg juwi möchte eine der Anlagen als „Bürgerwindpark“ betreiben. Bürger können also in den Windpark investieren und auf Rendite hoffen. Aber Vorsicht: Das Risiko eines Verlustgeschäfts ist groß, vor allem in Schwachwindgebieten wie hier. Letztlich ist die Investition eine Wette auf die Windhöffigkeit. Wie es um den Wind im Windpark am Wehrdaer Berg bestellt sein wird, ist äußerst fraglich. Immerhin hat juwi die Ergebnisse der Windmessungen nicht veröffentlicht. Gewinn und Verlust sind im Wesentlichen von der Windhöffigkeit abhängig. Das hat kürzlich die Zeitschrift Finanztest, ein Ableger von Stiftung Warentest festgestellt.

Hier der Beitrag der Fuldaer Zeitung zum Bürgerwindpark vom 11.12.2019

20191211 FZ Juwi bietet Bürgerwindrad an

 

Und hier ein Link zum Artikel der Zeitschrift Finanztest. Der Download des gesamten Berichts ist kostenpflichtig. Sollten Sie vorhaben, in diesen oder einen anderen Bürgerwindpark zu investieren, wären die Kosten für den Download sicher gut angelegt. Vermutlich werden Sie es sich dann nämlich anders überlegen…

https://www.test.de/Buergerwindparks-Worauf-Anleger-achten-sollten-5388165-0/